Sie sind hier: Aktuelles » Ausbildungsbeginn der 6 neuen Notfallsanitäterauszubildenden

Ausbildungsbeginn der 6 neuen Notfallsanitäterauszubildenden

Der DRK Rettungsdienst und Krankentransport im Landkreis Osnabrück e.V. begrüßt 6 Auszubildende zum Notfallsanitäter

v.l.n.r.: Gerd Mahlke, Franka Dieckhoff, Janna Kraux, Mirco Finke, Elisabeth Wölfer, Felix Bölscher, Lukas Rodefeld, Hendrik Hermes, Sandra Eilers

Am 01. September wurde ein neuer Jahrgang Auszubildender zum Notfallsanitäter beim DRK Rettungsdienst und Krankentransport im Landkreis Osnabrück e.V. begrüßt. Nach 2014 und 2016 ist dies bereits der dritte Jahrgang an Auszubildenden, mit denen sich der DRK Rettungsdienst für eine erfolgreiche Zukunft wappnet.

Der niedersächsische Gesetzgeber plant z.Zt. die vollinhaltliche Umsetzung des sogenannten Notfall-Sanitäter-Gesetz (NotSanG) zum Jahr 2021. Hierfür ist der DRK Rettungsdienst gut gewappnet, denn dann wird ein Personalportfolio an exzellent ausgebildeten Notfallsanitäterinnen und -sanitätern für die Besetzung der Rettungswagen benötigt. Gleichzeitig werden dann voraussichtlich die Alarmierungen von Notärzten zurückgehen, da viele notärztliche Kompetenzen auf den Notfallsanitäter übergegangen sind.

Zurzeit betreibt der DRK Rettungsdienst und Krankentransport im Landkreis Osnabrück im Auftrage des Landkreises Osnabrück 6 Haupt- und 3 Nebenwachen mit insgesamt 21 Rettungswagen. Die 6 Hauptwachen des DRK Rettungsdienstes im Landkreis Osnabrück sind allesamt Lehrrettungswachen und bekommen nun zum dritten Mal einen neuen Auszubildenden zugeordnet. Jeder Auszubildende ist dabei direkt einem Praxisanleiter zugeordnet, um so die anspruchsvolle Ausbildung optimal zu unterstützen.

5 der 6 Auszubildenden haben übrigens ihren Ausbildungsbetrieb bereits im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres kennen und wohl auch schätzen gelernt.

5. September 2017 08:53 Uhr. Alter: 44 Tage